Rückblick E-Junioren

Dienstag, 13.03.18 / Bezirkspokal ACHTEFINALE

P O K A L S E N S A T I O N

Neustadt schafft die Überraschung

und zieht ins Viertelfinale ein

KSV Zrinski Waiblingen  –   TSV Neustadt   2:3  (2:0)

Am Dienstag, den 13.03. waren wir zum Flutlichtspiel im Achtelfinale der Pokalrunde zu Gast in der Kreisstadt in Waiblingen. Unsere Jungs waren total fokussiert und heiß auf das Spiel. Von Beginn an war beiden Mannschaften die Nervosität aufgrund der Wichtigkeit des Spieles anzumerken. Unsere grün-weißen störten früh die Angriffsbemühungen des Gegners, was sich über den kompletten Spielverlauf zog. Gastgeber Zrinski war sichtlich überrascht, wie forsch unsere Neustädter Jungs das Spiel angingen. Aufgrund einer kleinen Unachtsamkeit in der Defensive, konnte Zrinski den ersten Treffer des Abends markieren.  Das TSV-Team war samt Torwart zu weit aufgerückt, sodass der Stürmer der Heimmannschaft locker einschieben konnte. Unsere Jungs gaben nicht auf und hatten deutlich mehr Ballbesitz und auch deutlich mehr Torraumszenen. Leider konnte diese allesamt vereitelt werden oder unsere Schüsse gingen über oder neben das Gehäuse. Neustadt war die bessere Mannschaft, aber wie es im Fußball so ist, wenn man seine Chancen nicht nutzt, werden sie bestraft. So auch in der 24. Spielminute. Nach Abstimmungsfehler beim Rückpass spitzelte ein Zrinski Spieler den Ball ins Tor und so lautete der Halbzeitstand 2:0 für die Heimmannschaft.

Neustadt dreht Spiel nach Halbzeitstand 2:0 für Zrinksi

In der Kabine wurden die Fehler angesprochen, aber auch die Jungs motiviert die Köpfe hochzunehmen und sie darin bestärkt, dass das Spiel noch nicht vorbei ist. Vieles wurde in der ersten Hälfte richtig gemacht und das Quäntchen Glück hatte gefehlt.

Nach dem Seitenwechsel hatten unsere grün-weißen den besseren Start. Bereits nach 2 Minuten in der 2. Hälfte konnte Topstürmer Elias Andres für unseren TSV auf 2:1 verkürzen und die ganze Mannschaft hatte Hoffnung geschöpft, dass hier doch noch was geht. Neustadt legte nun noch eine Schippe drauf. Das Spiel wurde ruppiger und auch die Stimmen von außen lauter. Es entwickelte sich ein richtiger Pokalfight. Die Partie war hart umkämpft. Zrinski konnte sich keine nennenswerte Torchance mehr erspielen und wenn es mal ein Durchkommen durch die Neustädter Abwehr gab, so war unser Keeper Raphael Lautenbach auf dem Posten und vereitelte die Chance. Nach einem langen Ball von Riccardo Egbo auf Spielführer Elias Andres konnte dieser in der 38. Spielminute den verdienten 2:2 Ausgleich erzielen. Jetzt war richtig Feuer drin. Neustadt war drückend überlegen und die Abspielfehler auf Seiten der Heimmannschaft häuften sich. Neustadt war immer einen Schritt schneller am Ball und erkämpfte sich das runde Leder nach einem Ballverlust umgehend zurück. Schließlich konnte erneut Torjäger Elias Andres, mit seinem dritten Treffer in Folge (lupenreiner Hattrick), in der 47. Spielminute den viel um jubelten 3:2 Treffer aus Neustädter Sicht erzielen.

Elias Andres mit Hattrick zum Sieg

Die restliche Spielzeit hieß es nun clever von der Uhr zu nehmen und keinen Gegentreffer mehr zuzulassen.

Wir sind sehr stolz auf unsere Jungs und die Moral die unser grün-weißes Team bewiesen haben, indem sie sich nicht aufgegeben haben und das Spiel noch so toll gedreht haben.

Auch die Abteilungsleitung gratuliert zu dieser tollen Sensation.

Im Viertelfinale geht es nun gegen die Nachwuchsmannschaft des 3. Ligateams von SG Sonnenhof-Großaspach.

Die Partie wurde auf Mittwoch 11.04 um 18 Uhr bei den Jungs aus dem Fautenhau angesetzt – es steht aber noch eine mögliche Verlegung des Spiels bevor.

Tore:

1:0 (18. Min.), 2:0 (24. Min.), 2:1 (29. Min.) Elias Andres, 2:2 (45. Min) Elias Andres, 2:3 (48. Min.) Elias Andres

Für den TSV Neustadt waren am Ball:

Raphael Lautenbach (Torspieler), Elias Andres (3 Tore), Riccardo Egbo, Stefanos Pantos, Marios Pantos, Fabio Cordaro, Leon Roth, Valentin Scholl, Marlon Sladek, Marten Stubbe und Yllion Mazreku

Rückblick / E1-Jugend

Samstag, 18.03.18 / 1. Spieltag

SV Plüderhausen II – TSV Neustadt 0:2 (0:1)

Am vergangenen Samstag waren wir zum ersten Spieltag in der Punktrunde beim SV Plüderhausen zu Gast. Unsere Grün-weißen erwischten einen Traumstart. Bereits nach 11 Sekunden Spielzeit musste der gegnerische Keeper hinter sich greifen, nachdem Stürmer Marios Pantos die Unachtsamkeit des Torhüters eiskalt ausnutze und zum 1:0 für unseren Neustadt einschoss. Wie im Pokalspiel gegen Zrinski spielten unsere Jungs ein starkes Pressing und ließen dem Gegner kaum Räume. Unser Keeper Ylijon Mazreku, der den verhinderten Rapha vertrat, war nahezu beschäftigungslos. Einzig allein die Chancenverwertung unsererseits hätte besser ausfallen können. Plüderhausen war fast ausschließlich mit verteidigen beschäftigt. Der Torhüter von Plüderhausen hielt mit seinen Paraden sein Team im Spiel oder das Aluminium verhinderte einen höheren Rückstand. In der 21. Spielminute wurde Marios regelwidrig im Strafraum zu Fall gebracht. Zum Strafstoß trat er selber an und knallte den Ball gegen den Pfosten. So gingen wir mit einer knappen 1:0 Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel war Plüderhausen zunächst die aktivere Mannschaft. Bereits zwei Minuten nach Wiederanpfiff bekam Plüderhausen einen äußerst fragwürdigen Strafstoß zugesprochen. Der Plüderhausener Stürmer schoss den Ball allerdings weit über das Tor. In der 35. Spielminute zeigte der Schiri im Strafraum der Heimmannschaft erneut auf den Punkt. Diesmal trat Riccardo Egbo an und verwandelte souverän zum 2:0 für unsere grün-weißen Kicker. In der verbleibenden Spielzeit vergaben wir reihenweise Torchancen oder erneut rettete der Pfosten oder die Latte und bewahrte den SV Plüderhausen vor einen höheren Rückstand. Fünf Minuten vor Spielende wurde uns erneut ein Strafstoß zugesprochen. Elias Andres war von zwei Gegenspielern in die Zange genommen worden und zu Fall gebracht. Leider vergab auch er den fälligen Strafstoß. So blieb es bei einem 2:0 Auswärtssieg, der definitiv verdient, in der Höhe allerdings viel zu niedrig ausgefallen ist.

Tore:

0:1 (11 Sekunden ) Marios Pantos, 0:2 (35. Min./Strafstoß) Riccardo Egbo

Für unseren TSV Neustadt waren am Ball:

Yllion Mazreku (Torspieler), Riccardo Egbo (1 Tor), Marios Pantos (1 Tor), Elias Andres , Dimitrios Piperidis, Stefanos Pantos, Leon Roth, Nick Weidmann, Valentin Scholl, Simon Härle und Tamia Mäder