F-Junioren – Rückblick / Jahrgang 2009 + 2010

2. und 4 Platz für die Jugendmannschaften des TSV Neustadt

Sonntag, 07.01.2018 / Hallenturnier in Hohenacker

Traditionell nahmen wir am Rainer Hochtanz Turnier des FC Hohenacker teil. Um möglichst vielen Spielern Spielpraxis zu geben, haben wir gleich zwei Mannschaften zum Turnier angemeldet. 10 Mannschaften spielten an diesem Vormittag um den Turniersieg. Der TSV Neustadt 1 qualifizierte sich als Gruppenerster für das Halbfinale und der TSV Neustadt 2 qualifizierte sich als Gruppenzweiter für das Halbfinale. So kam es leider ausgerechnet zum Halbfinale Neustadt gegen Neustadt.  Neustadt 1 sicherte sich den Einzug ins Finale. Unser Team 2 spielte um Platz 3. Gegner im Spiel um den 3. Platz waren erneut, wie schon im Gruppenspiel, die Nachwuchskicker des TSV Wendlingen. Hier mussten sich unsere Grün-weißen nach einer spannenden Partie mit 2:3 geschlagen geben. Glückwunsch an die Spieler und NEU-Jugendtrainer Jochen Dumler für diese tolle Turnierleistung. Im Endspiel traf unser Team 1 auf die Heimmannschaft vom FC Hohenacker I. Leider mussten sich unsere Neustädter Kids dann im Finale knapp mit 0:1 geschlagen geben. Auch hier Glückwunsch an die Spieler und unsere Spielerin sowie ans Trainerteam für diese tolle Leistung.

Gruppe A:

TSV Neustadt I – 1. FC Hohenacker I 1:1

TSV Neustadt I – Spvgg Möhringen 1:0

TSV Neustadt I – TSV Leutenbach 5:0

TSV Neustadt I – TSV Affalterbach I 1:0

Gruppe B:

TSV Neustadt II – 1. FC Hohenacker II 1:1

TSV Neustadt I – TV Oeffingen 1:0

TSV Neustadt I – TSV Affalterbach II 3:0

TSV Neustadt I – TSV Wendlingen 0:1

Halbfinale:

TSV Neustadt I – TSV Neustadt II 5:0

Spiel um Platz 3 / 4. Platz

TSV Neustadt II – TSV Wendlingen 2:3

Finale / 2. Platz:

TSV Neustadt I – 1. FC Hohenacker I 0:1

Für unseren TSV Neustadt II spielten:

Jannik Huber (Torspieler), Julius Marquardt (3 Tore),  Jonathan Löhr (2 Tore),  Jonathan Löhr (2 Tore),  Elias Nullmeier (1 Tor), Patrik Balkanski (1 Tor), Nils Dumler, Mika Dumler

Für unseren Neustadt I spielten:

Julius Maier, Marten Stubbe (4 Tore), Fabio Cordaro (3 Tore), Tamia Mäder (2 Tore), Valentin Scholl (2 Tore), Simon Härle (1 Tor), Stefanos Pantos (1 Tor), Ylijon Mazreku, Paul Stark